test

Aldi-Pilz-Boxen: Nach drei Tagen sieht man... nicht viel


So sehen die Pilz-Boxen nach drei Tagen aus

Drei Tage sind rum. In den Boxen hat sich kaum etwas verändert bislang. Warum die Aldi-Anleitung so früh zum nächsten Schritt übergeht ist mir ein Rätsel. Daher behandle ich die Boxen ab jetzt unterschiedlich. Einmal so, wie Aldi es auf der Packung vorschlägt, einmal nach Pilzmännchen-Art. Diese Vorgehensweise schien mir damals plausibel.



Startschuss für die Aldi Champignon-Anzuchtsets


Die kurze und knappe Anleitung ist auf der Verpackung zu finden

Auf geht's. Die Anleitung auf dem Aldi-Pilzset ist ja überschaubar. Erster Schritt: Erde anfeuchten und auf der Pilzbrut verteilen. Danach verschlossen drei Tage stehen lassen. Mach ich. Aber nicht mit beiden Sets. Eine der beiden Anzucht-Boxen werde ich wie das Pilzmännchen-Set behandeln. Die Anleitung dort ist deutlich ausführlicher, und man versteht auch warum man welchen Schritt machen muss. Ich bin gespannt, ob sich die beiden Methoden am Ende unterscheiden, oder ob es den Pilzen reichlich egal ist, wie man vorgeht.



Nach der Bio-Variante: Jetzt teste ich Discounter-Pilz-Anzucht-Sets von Aldi


Die muss ich einfach testen: Champignon Anzuchtsets von Aldi

Gewöhnlich werde ich in dem wöchentlich erscheinenden Aldi-Prospekt nur selten fündig. Doch vor einigen Tagen wurde ich beim Durchblättern doch einmal aufmerksam. Aldi verkaufte ab Donnerstag vergangener Woche Champignon Anzuchtsets zu je 3,99 Euro. Ich habe ja schon viel gesehen beim Discounter, aber eine Pilz-Zucht-Box war mir neu. Egal. Die musste ich unbedingt haben, zumal ich durch meinen Test der Pilzmännchen-Box vom Pilzfieber infiziert bin. Schauen wir also mal, ob die Discounter-Variante an die Bio-Box herankommt.



Mein Fazit zur Pilzzuchtbox von Pilzmännchen


Neben Essbarem gab es auch tolle Billder von den frisch geernteten Champignons.

Aus und vorbei. Mein Gefühl hat mich nicht getäuscht. Die Pilzbox war duch. Ein kleiner acht Gramm Pilz kam noch aus der Erde, dann war finito. Ich halten also fest: Geerntet wurden unter dem Strich 1,342 Kilogramm Champignons. Nicht ganz die Menge, die auf der Verpackung als möglich angegeben wird. Mein Fazit fällt dennoch eher positiv aus.



Eneloop Pro Akkus: Mal testen, was die Dinger taugen


Das sind meine neuen Blitz-Akkus: Vier Eneloop Pro

Die neue Akku-Hoffnung ist da. Vier Eneloop Pro Zellen sind nach Abbuchung eines stolzen Kaufpreises heute geliefert worden. Grund für die Bestellung war: Noch nie war ich mit Akkus zufrieden. Naja, stimmt nicht ganz. Für einige  Wochen war schon einmal glücklich mit einem Satz. Danach war wieder alles beim alten: Aufladen, blitzen, blitzen, blitzen, und irgendwann beim Termin merken, dass man doch wieder über die ISO-Zahl für kürzere Verschlusszeiten sorgen muss. Jetzt müssen sich die Eneloops beweisen.



Pilze züchten: Nach 30 Tagen wird die erste Ernte eingefahren


Dieser hübsche Champignon bringt 78 Gramm auf die Waage.

Ich bin schwer begeistert! Die letzten Tage sind die Fruchtkörper richtig schnell gewachsen. Nach rund 30 Tagen hab ich die ersten zwei Pracht-Champignons aus der Erde des Pilzzuchtsets herausgedreht. Zusammen bringen die beiden ersten Exemplare rund 250 Gramm auf die Waage.



Neues Spielzeug: Mein erster Eindruck vom USB Audio Interface Behringer UMC404HD


Viele eingänge und Features für wenig Geld: Das Behringer UMC404HD

Vorneweg: Das Gerät hat grade mal knapp über 100 Euro gekostet, hat vier Eingänge (wahlweise Klinke oder Mikrofon), Midi Ein- und Ausgang und und und. Das ist schon mal ein Pfund. So viel bekommt man bei anderen Herstellern kaum für das Geld. Aber ob das Low-Budget Interface auch etwas taugt, das erfahrt Ihr hier.



Leider jetzt erst für mich entdeckt: WhatsApp Web


So schaut die WahtsApp Web-Schnittstelle aus.

Warum hab ich das nicht früher ausprobiert!? Die nicht mehr ganz so neue Web-Schnittstelle des Nachrichtendienstes WhatsApp erleichtert mir seit heute sehr das Leben. Ist vielleicht etwas übertrieben ausgedrückt, aber dennoch ne feine Sache für Menschen wie mich, die häufig am stationären Computer arbeiten, dabei auch via WhatsApp kommunizieren.



OBS Studio: Ein feines Stück kostenlose Software


Wer ein kostenloses Programm zur Erstellung von Bildschirmvideos sucht, welches auch viele andere Quellen aufnimmt und sogar Streamen und Szenenwechsel beherrscht, der ist bei Open Broadcaster Software (OBS) an der richtigen Stelle. Meinen ersten Eindruck gibt's hier zu lesen.


Seiten