Eigenbau

Huiiiii: Die knifflige Maschine mit Vor- und Rückwärtsgang + Bauanleitung und Lösung


So sieht die fertige Eigenbau-Hui-Maschine aus.

Warum die Hui-Maschine so heißt, wie sie heißt, kann ich nicht sagen. Warum sie sich durch Reibung dreht, kann ein Physiker sicher besser erklären. Ich bin mir aber sicher, das Gerät ist genial und macht Spaß. Ich habe die Tage zufällig ein solches Exemplar in die Hände bekommen. Nach vielen Minuten  Knobelei drehte sich der Propeller immer noch nicht. Bei meinem Gegenüber sah es dagegen ganz einfach aus. Warum, und wie man sich so eine Hui-Maschine ganz leicht nachbauen kann, erfahrt Ihr hier im Blog. Mit Video.



Die (hoffentlich endgültige) DIY-Eigenbau-Trommel-Steinschleifmaschine-2.3.1.7-beta


So jetzt soll es auch mal gut sein mit dem Steinschleif-Thema. Das ist nun die endgültige Version, versprochen ;-) Maschine Nummer eins hat genervt, weil man die Trommel immer einschrauben musste. Bei Nummer zwei fiel die Trommel immer wieder aus der Führung. Jetzt hab ich meiner Konstruktion zwei weitere Ein-Euro-Fidget Spinner sowie eine höhere Übersetzung spendiert. Endlich kann ich wieder ruhig schlafen. Die Bauanleitung gibt's hier im Video!



Basteln mit Fidget-Spinnern #2: DIY Steinschleifmaschine (Trommel)


Die Steintrommel dreht sich. Sie muss nur auf die Achsen aufgelegt werden.

So, Teil zwei meiner kleinen Serie zum Thema, was man aus ollen Fidget Spinnern sinnvolles erschaffen kann, ist nun fertig. Dieses Mal ist aus zwei dieser Handspielgeräte eine Trommel-Steinschleifmaschine entstanden. Hier zeig ich euch, wie das geht.



Basteln mit Fidget-Spinnern #1: Hier kommt das DIY Schwebestativ


Die Kugellager des Fidget Spinners werden auf M8 Gewindestangen befestigt.

Hier im Beitrag zeige ich, wie aus einem ollen Fidget Spinner und einigen zusätzlichen Metallteilen, ein relativ einfaches Schwebestativ fürs Smartphone entsteht. Mit Video.



Darf ich vorstellen: Der ein Euro Eieruhr-Zeitraffer-Drehkopf


Ich wollte das ja schon lange mal testen. Nun lagen da im Ein-Euro-Laden um die Ecke diese ovalen Kuzzeitmesser - besser gesagt Eieruhren - vor meiner Nase. Da musste ich natürlich gleich mal zwei Exemplare mitnehmen. Zuhause ging ich gleich ans Werk, habe ein wenig rumgeschraubt, rumgesägt und ausprobiert. Ob die Dinger jetzt auch wirklich funktionieren, verrate ich hier.


Video: Eigenbau-Dampfabzug gegen Bier-Sauna-Klima im Braukeller


Mit Abstand: Haube und Lüftungsschlauch auf dem Profi Cook EKA 1066
Weil sich der Braukeller bei meinem ersten Sud mit dem Profi Cook EKA 1066 regelrecht in eine Bier-Sauna verwandelte - trotz durchgehend offenem Fenster - musste vor meinem zweiten Anlauf eine Lösung für das Dampfproblem her. So hab ich es gelöst...


Eigenbau Makro-Vorsatz für die Actioncam Actionpro X7


Meine Makrolinsen-Vorsätze für die Actionpro X7, für die Cam und das Unterwassergehäuse.
So eine Actioncam macht schon richtig Laune. Vor allem im Weitwinkelbereich sind die Einsatzmöglichkeiten nahezu unbegrenzt. Ich wollte mit der Actionpro X7 jedoch auch mal ganz nah ran, um Zeitrafferfilme und Zeitlupen zu filmen. Das ist ohne Makroaufsatz jedoch kaum möglich. Die Kamera stellt nur bis maximal 30-50 Zentimeter Abstand zum Obkjekt scharf. Nicht schlecht, aber zu viel für schöne Makroaufnahmen. Konsequenz: Bastelstunde!


Mini-Studio-Eigenbau für den Homerecording-Amateur


Der fast fertige Übungsraum. Jetzt steht dem Homerecording nix mehr im Weg.

Jetzt kann es bald losgehen mit der Musikproduktion im eigenen Mini-Studio. Der Raum ist fast fertig, das Schlagzeug thront auf dem Podest-Eigenbau, Gitarre, Bass und Mikrofon stehen bereit, Reaper werkelt als DAW im Laptop und mein neues Tascam USB Audio Interface (US 122 MKII) verbindet alles zu einer Einheit.

 

Ein gutes Gefühl. Jetzt brauch ich nur noch gute Ideen für einen ersten Song. Ein One-Man-Bandname kristalliert sich bereits heraus.

 



Einfaches Cajon selber bauen


Das fertige Eigenbau-Cajon von vorne und hinten.

Ein Cajon wollte ich schon immer mal haben. Und weils so einfach ist, es selbst zu bauen, hab ich das mal gemacht. Das fertige Instrument klingt ganz ordentlich.

 

Das Material für den Bau kostet rund 20-30 Euro.  Wer Zeit und Bock hat zu basteln, der sollte sich den Spaß gönnen.

 



Jetzt kehrt Ruhe ein - Schlagzeug-Podest Eigenbau


Das fertige Schlagzeug-Podest von unten betrachtet.

Eigentlich macht ein E-Drum kaum Geräusche, wenn man es mit Kopfhörer spielt. Meint man zumindest. Wer aber in einem Haus wohnt, wo der Schlagzeuger vorzugsweise abends jammt und gerne mal Double Base trainiert, der wird schnell merken, dass sich Schall hervorragend über Wände verbreitet. Auch zwei Stockwerke höher raubt das monotone Klopfen noch den Schlaf. Die Lösung: ein Schlagzeug-Podest mußte her. Wie: Eigenbau. Kosten: 20-30 Euro. 

 



Seiten