Fehlermeldung

Warning: Undefined variable $page in eval() (Zeile 1 von /var/www/vhosts/jfhp.de/httpdocs/modules/php/php.module(80) : eval()'d code).

Wie ich mich dem Tangram annahm


Sieht edel aus und ist einfach zu machen: Ein Tangram-Legespiel aus Holz
Sieht edel aus und ist einfach zu machen: Ein Tangram-Legespiel aus Holz


 Lange, lange ist es her, dass ein Knobelspiel mich längere Zeit beschäftigte. Ich bin eigentlich kein eingefleischter Knobelfan. Fällt mir zufällig ein Spiel in die Hände, kann es aber doch passieren, dass ich mich so lange damit beschäftigen muss, bis es gelöst ist.  Geschafft hat das nun seit langem mal wieder das alte chinesische Legespiel Tangram. Wie genau, das sollt ihr hier erfahren. Ach ja, nachgebaut hab ich es am Ende auch noch, einfach so. Mit Video.

Der Erstkontakt war, als ein Kind mit Mathe-Hausaufgaben nach Hause kam. Sechs Tangram-Figuren, galt es zu lösen. Mit dabei waren sieben bunte Papierschnipsel, die die Spielformen darstellten. Nach einer Weile musste ich helfen. Eine Stunde später mussten weitere Personen helfen. Kann doch wohl nicht wahr sein, dass ich eine Zweite-Klasse-Aufgabe nicht hinbekomme!?  Also noch mal eine Stunde probiert. Nichts zu machen. Am Ende waren drei von sechs Figuren gelöst. Die restlichen viel zu schwer, wenn überhaupt möglich. Fast noch nerviger als mein Tangram-Versagen waren die labbrigen Papierschnipsel. Da war die Idee auch schon im Kopf. Das baue ich nach. 

Als es losging kam mir der lange zurückliegende Matheunterricht in den Sinn. Geometrie, Lineal, Zirkel, was man damit nicht alles konstruieren kann. Also hab ich mir vorgenommen keine anderen Hilfsmittel zur Hand zu nehmen. Nach ein paar Gedankenrunden extra waren die nötigen Prinzipien und Methoden auch wieder präsent.  Los ging es.

Da lag noch ein Reststück Eiche-Multiplex im Keller, das war mit seinen 4mm Dicke perfekt und reichte gleich für mehrere Spiele. Die Dinger sind nebenbei und nett verpackt auch ein nettes Mitbringsel-Geschenk.  Zurück zum Bau: Eiche deshalb, weil die Oberfläche am Ende edler aussieht und das Holz härter ist und nicht von jedem Fingernagel eine Delle bekommt. Alles wurde aufzeichenen, dann möglichst gerade mit der Bandsäge ausgesägt sowie Seiten und Öberfläche glattgeschliffen. 

Für den schönen Lock habe ich den Teilen eine Bio-Leinöl Massage gegönnt. Danach die Fasern noch einmal mit feiner Körnung glattbügeln, erneut ölen und fertig ist das DIY-Tangram.       

 

Man könnte nun noch eine schicke Box drumherum bauen. Ich finde hübsche kleine Stoffbeutel fast besser.



Neuen Kommentar schreiben