Fehlermeldung

Warning: Undefined variable $page in eval() (Zeile 1 von /var/www/vhosts/jfhp.de/httpdocs/modules/php/php.module(80) : eval()'d code).

Ganz schön dicht: Mit diesen selbstgemachten Silikon-Dichtungen tropft der Braukessel garantiert nicht mehr


Die Silikon-Dichtung aus einer Backform im 100-Grad-Einsatz beim Bierbrauen
Die Silikon-Dichtung aus einer Backform im 100-Grad-Einsatz beim Bierbrauen


Mal tropft es hier, mal da, mal ist der Anschluss der Gartenpumpe leck, mal sifft der Braukessel plötzlich, wenn er heiß wird. Wie oft habe ich in solchen Situationen schon Baumarktregale durchsucht, um einen passenden Dichtgummi zu finden. Manchmal wurde ich aufgrund der mir nicht ergründlichen Baumarkt-Sortierung überhaupt nicht fündig, wenn doch, dann kostete so ein einfacher Gummiring gleich mal ein paar Euro. 

Zum Glück bin ich jetzt zufällig in irgendeinem Forum von Bierbrauern (Sorry, ich weiß wirklich nicht mehr wo, sonst würde ich den Tippgeber hier echt gerne ehren und verlinken!) über diese Backform-Alternative gestolpert. Das habe ich natürlich gleich ausprobiert. Und siehe da: ES FUNKTIONIERT! Und das nicht nur für die Brau-Anschlüsse. Ich habe die Eigenbau-Dichtungen nun schon an etlichen Stellen im Haus mit Erfolg im Einsatz. Und geht mal eine kaputt, ist schnell eine neue geschnippelt. 

Die Silikon Backformen werden häufig im Set von Discountern für wenig Geld verramscht. In meinem Fall war es Aldi Süd. Drei Mini-Backformen für rund drei Euro glaub ich. Daraus lassen sich schon etliche Dichtungen schnitzten. Ein weiterer Vorteil gegenüber Baumark-Angeboten: Die für Backöfen konzipierten Silikon-Förmchen sind lebensmittelecht und machen auch bei hohen Temperaturen nicht schlapp.  Wer es nicht glaubt: Probiert es aus, oder und schaut euch das folgende Video an:

 

Ihr merkt es sicher, ich bin richtig euphorisch. Zumindest bis hierher. Die neue Dichtung war eigentlich der  Startschuss für einen erfolgreichen und seit langem geplanten Braudurchgang. Dieser lief dann aber irgendwie aus dem Ruder. Und das nicht wegen einer undichten Stelle. Mit chaotischen Sud-Verläufen habe ich ja schon Erfahrung. Aber sowas gab es noch nie. Ich will nicht zu viel verraten, es wird dazu bald einen extra Beitrag hier auf jfhp.de geben.  Bis dahin. Prost.



Neuen Kommentar schreiben