Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in book_prev() (Zeile 775 von /var/www/vhosts/jfhp.de/httpdocs/modules/book/book.module).

Westweg Erholungstag: Von der Feldberg-Passhöhe zum Herzogenhorn


Alpenpanorama vom Herzogenhorn aus.
Alpenpanorama vom Herzogenhorn aus.


Es ist zu schön hier oben auf dem Feldbergmassiv, als dass man gleich wieder weitersprintet. Ich empfehle einen "Ruhetag", um dieses Fleckchen Hochschwarzwald ausreichend genießen zu können.
 
Auch meine Füße und Knochen forderten nach neun Etappen einen Tag Pause. So ganz konnte ich es dann aber doch nicht lassen und spazierte gemütlich hinauf zum Herzogenhorn, Einkehr inklusive.

 
Nach Ausschlafen, gemütlichem Frühstück und Gepäck/Proviant auf Vordermann bringen, startete ich leicht bepackt bei strahlendem Sonnenschein hinauf in Richtung Herzogenhorn.
 
Direkt  hinter der Pension Wasmer beginnt der Anstieg zuerst auf einem Teerweg bis zum Berggasthof Grafenmatt bei ungefähr 600 Metern. Hier beginnt ein schöner Wanderweg, der entlang der Skipiste weiter nach oben führt. Bei Kilometer 1,7 erreichent man das Leistungszentrum Herzogenhorn, wo ebenfalls Einkehrmöglichkeit besteht.
 
Auf einem breiten Schotterweg gelangt man zum Herzogenhorn, 1415 Metern über dem Meer. Der Gipfel ist nach dem Feldberg und dem Seebuck die dritthöchste Erhebung des Schwarzwaldes. Hier oben hat man bei gutem Wetter einen tollen Blick bis zu den Alpengipfeln. Dreht man sich um 180 Grad blickt man hinüber zum Feldberg.
 
Auf gleichem Weg geht es zurück. Im Berggasthof Grafenmatt lohnt sich eine Einkehr!
 
Fazit: Toller Spaziergang für Zwischendurch. Nicht ganz so viel Trubel wie auf dem Feldberg gegenüber.         
  



Neuen Kommentar schreiben

Haftungsausschluss

jfhp.de sowie die Autoren übernehmen keine Haftung oder Garantie für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Informationen dieser Seite. Die Daten sind ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt, jede kommerzielle Nutzung bedarf der vorherigen Genehmigung des Autors. Die Verwendung der GPS-Daten erfolgt in eigener Verantwortung und auf eigene Gefahr.

In Tälern und Wäldern ist die Sichtverbindung eines GPS-Empfängers zu den GPS-Satelliten nicht immer vorhanden. Es können Abweichungen entstehen. Aus diesem Grund verlassen Sie sich bitte nicht gänzlich auf die Informationen Ihres GPS-Gerätes. Eine gründliche Vorbereitung der Tour sollte durch den einsatz der GPS-Technologie nicht ersetzt werden. 

Zur Orientierung im Gelände, in Städten und auf Straßen sollten Sie auch ohne die Hilfe eines GPS-Gerätes jederzeit in der Lage sein. Alle GPS-Daten auf jfhp.de wurden sorgfältig aufgezeichnet und geprüft.  jfhp.de sowie die Autoren geben jedoch keine Gewähr auf die Richtigkeit und die vollständigkeit der GPS-Daten sowie der Beschreibung. 

Auf Straßen und Wegen können eventuell rechtliche Beschränkungen gelten. Bitte beachten Sie, dass Straßen und Wege zudem der StVO unterliegen.