Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in book_prev() (Zeile 775 von /var/www/vhosts/jfhp.de/httpdocs/modules/book/book.module).

Es geht wieder los: Chilianbau 2010




Vertrocknete Chili-Frucht der Ernte aus dem Jahr 2009Noch wenige Tage, dann ist es wieder soweit. Die zweite fröhliche Chilizucht im heimischen Wohnzimmer, auf dem Balkon und im Garten geht in die zweite Runde.
 
Und die Leser von jfhp.de erfahren alle Details zum Ablauf, Wachstum, Ernte und den Verarbeitung brühwarm per Internet serviert. 
 
Nachmachen ist ausdrücklich erlaubt, Verbesserungsvorschläge sind erwünscht.
 
Nachdem der erste Versuch einer Chilizucht im Jahr 2009 als ein voller Erfolg in die Geschichte eingegangen ist, soll auch in diesem Jahr der Balkon in saftigem Chiligrün erstrahlen. Beim letzten Anlauf standen mir einige Sämereien von zwei netten Asienreisenden (THX @ K&M, the guys from the Mekong-Boat ;-) zur Verfügung, die grade selbst eine fette Ernte eingefahren hatten. NEID. Die Sichtung eines riesigen Berges an grün, rot und gelb leuchtenden Chilifrüchten auf deren Wohnzimmertisch war übrigens auch der Ausschlag dafür, dass wenige Wochen später bei mir rund 20 Chili-Keimlinge aus den Quelltöpfen schossen. Desweiteren hab ich einige Kerne aus gekauften frischen Chilis rusgepuhlt und eingepflanzt. Wie sich später rausstellte hat auch das prima funktioniert.   
 
Eine Umkehr war also nicht mehr möglich und schon bald wurde der Platz in der Anzuchtbox, später in den kleinen Blumentöpfen, dann in den endgültigen Gefäßen immer knapper. Einige Pflanzen hab ich verschenkt, andere in einen Freiluftgarten ausgesiedelt. Anfang September 2009 war es dann soweit. Sechs oder sieben Pflanzen mit jeweils rund 20 scharfen Früchtchen konnten geerntet werden. Die Freiluftgewächse schafften es leider nicht ganz bis zur Reife ehe der erste Frost sich in unserem rauhen Klima hier breit machte. Aus diesem Grund konnten lediglich einige grüne kleine Schoten geerntet werden.
 
Nach der Ernte
Im Internet waren einige leckere Rezepte zur Weiterverarbeitung und zur Haltbarmachung schnell gefunden (evtl. gibts dazu später einen eigenen Blogeintrag...). Und ich kann nur sagen, es hat sich gelohnt. Sowohl getrocknet als auch frisch verarbeitet beleben die Chilis seither so einige Gerichte. Das eingemachte Chiliketchup sowie die Süß-Sauer-Soße - ähnlich der in nahezu "allen" Thai-Restaurants angebotenen Soße - stehen immer griffbereit.
 
Im Sommer bereisten wir nunmehr zum sechsten Mal den asiatischen Kontinent und deckten uns vorausblickend  mit zahlreichen Chili-Samen ein. Kurz vor der Rückreise konnten wir auf dem Thewet Blumenmarkt in Bangkok insgesamt sechs verschiedene Sorten ergattern.
 
Anzucht beginnt Anfang Februar
An einem sicheren Ort, luftdicht verpackt, haben die Samen jetzt rund ein halbes Jahr auf ihren Einsatz gewartet. Damit die Pflänzchen in diesem Jahr etwas vor dem ersten Frost erntereif werden, muss die Anzucht bereits Anfang Februar beginnen. Die Vorbereitungen laufen. Demnächst mehr....  
           
 
       
 
 



Neuen Kommentar schreiben