Komet McNaught am 11.01.2007



Beschreibung: Nachdem ich tagelang von dicken Wolken daran gehindert wurde, den Kometen mit der Kamera einzufangen konnte ich am 11.01.2007 endlich eine kleine Wolkenlücke nutzen. 200mm Brennweite reichten aber leider nicht ganz aus, um den Superkometen, wie er sich auf der Erd-Südhalbkugel später präsentierte, großflächiger abzulichten. 
Standort: Schellenberg (Donaueschingen)
 
Aufnahmedaten: Canon EOS 350 d / 200mm Canon Teleobjektiv / ISO 800 / Einzelbild / Belichtungszeit ?? Sek. / keine Nachführung - freihändig / Bildbearbeitung mit Fitswork und Gimp
 
Objekt: Am 07.08.2006 entdeckte der Australier Robert McNaught den Kometen. Bei uns auf der Nordhalbkugel war der Schweifstern für wenige Tage sogar mit bloßem Auge sichtbar. Manche Hobbyastronomen erspähten den Kometen auch am Taghimmel. Seine wahre Pracht entfaltete McNaught aber erst, als er auf der Erd-Südhalbkugel sichtbar wurde. Hierzu finden sich fantastische Bilder im Netz. Einfach mal googeln...     



Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.