Mit dieser DIY-Universal-Smartphone-IR-Fernbedienung habt Ihr wieder die Macht


Mit Smartphone und IR-Sender lassen sich auch alte Geräte wieder steuern. Z.B. dieser VHS Rekorder.
Mit Smartphone und IR-Sender lassen sich auch alte Geräte wieder steuern. Z.B. dieser VHS Rekorder.


Ich habe vor ein paar Jahren einen VHS-Rekorder geschenkt bekommen. Weil ich tatsächlich einige alte Kassetten rumliegen habe, sagte ich dazu nicht nein. Wozu braucht man so ein Gerät sonst noch heutzutage? Einen günstigen VHS-Konverter gab es zu dieser Zeit zufällig beim bekannten Kafferöster. Beide Geräte kamen in die Todo-Ecke im Keller, jedoch nicht auf die Pole-Position. Jetzt, gut zwei Jahre später, sollten die bewegten Bilder auf den Bändern endlich den Sprung auf die Festplatte schaffen.        

Also hab ich den Rekorder neben dem PC aufgebaut und den Konverter über USB angeschlossen. Dann Band rein, Power-Knopf gedrückt, Play-Knopf gedrückt.... das Display zeigt "Safe Mode an". Grrrrrrrrrr. Na toll, die Fernbedienung war damals natürlich nicht Teil der der Gabe. Und wenn, dann hätte sie sicher bereits den Geist aufgegeben. So wie Fernbedienungen das immer tun. Sie gehen als erstes kaputt. Oder sie verweigern den Dienst bei genau einer wichtigen Funktion.

Original-Ersatz ist nicht einfach zu bekommen und gerne auch richtig teuer. Für ältere Geräte gibt es schon gar keine Original-Teile mehr. Und diese Universal-Dinger aus Discountern und Elektronikmärkten taugen meiner Meinung nach auch nichts. Entweder man schafft es nach ewig langem Einstellen zumindest die Funktionen An, Aus, Start, Stop, Lauter und Leiser  zu programmieren, oder man scheitert gänzlich. Denn meist ist ganau das eine Gerät nicht in der Liste der unterstützten Produkte enthalten. 

Mein Videorekorder war jedenfalls im Safe-Mode. Es ging also nichts ohne eine voll funktionierende Fernbedienung. Ich habe es zwar noch einmal mit einer neuen Universal-Fernbedieungung versucht, scheiterte aber kläglich. Dann bin ich im Netz auf die Smartphone-Lösung gestoßen. Der IR-Sender war schnell zusammengelötet. Und sieh da: Jetzt funktioniert alles! Im Video zeige ich, wie ich es gemacht habe.

 

Über die kostenlose App lassen sich unzählige Codes für die unterschiedlichsten Fernbedienungen importieren. Da ist wirklich viel Zeugs dabei. Man muss lediglich herausfinden, wie die Typen-Bezeichnung der Original-Fernbedienung lautet. Dann kann man diese auf dem Lirc-Server nachschlagen und importieren. Für mich ist das die perfekte Lösung. Der schnelle Wechsel zwischen verschiedenen Geräten ist problemlos möglich.

Es funktioniert auch aus zwei Metern Entfernung immer noch gut. Von weiter weg habe ich nicht getestet. Das beste ist aber, dass ich nun wieder die Macht über ALLE Funktionen habe. Der Safe-Mode ist daher Geschichte. Jetzt kann ich endlich die VHS-Bänder digitalisieren. Die liegen jetzt allerdings schon wieder in der Todo-Ecke.   



Neuen Kommentar schreiben