Fehlermeldung

Warning: Undefined variable $page in eval() (Zeile 1 von /var/www/vhosts/jfhp.de/httpdocs/modules/php/php.module(80) : eval()'d code).

Jetzt verkauf ich (vielleicht) Bilder bei Fotolia




Ich hab mich jetzt dazu entschieden, einige meiner unzähligen Bilder aus dem Festplatten-Märchenschlaf zu wecken, und sie für einen kleinen Obolus anderen Nutzern für Ihre Zwecke zur Verfügung zu stellen.
 
Ich werde dabei sicher nicht reich. Meine Bilder bekommen jedoch die Chance, an der einen oder anderen Stelle sinnvoll verwendet zu werden - wie auch immer.
 
Der Webanbieter meiner Wahl ist http://www.fotolia.com. Warum? Keine Ahnung. Kam mir einfach am fortschrittlichsten vor. Zudem kann ich später auch mal ein Video einstellen. Wie das funktioniert? Ganz einfach.
 
Fotolia

 
 
Jeder kann mitmachen. Einfach als Fotograf auf der Seite anmelden, Bilder hochladen, verschlagworten, die Einstellungen der Bildrechte bearbeiten, drei Tage warten und auf Freischaltung hoffen, fertig.
 
Ein Beispiel: Kunden zahlen bei Fotolia ab 14 Cent für Bilder. Einsteigerfotografen (0-100 verkaufte Bilder) bekommen davon 25 Prozent Komission für ihre verkauften Bilder. Nach Vereinbarung einer Künstler Exklusivität steigt dieser Satz auf 42 Prozent. Wer viele tausend Verkäufe aufweisen kann, steigt im Kommissionsranking weiter nach oben.
 
Sogenannte Credits werden als interne Währung gehandelt. Der Wert von einem Credit kann via Paypal oder Moneybookers in einen Euro konvertiert werden. Auszahlungen sind ab 50 verdienten Credits möglich. (Stand 12.2010, ohne Gewähr).   
 
Alles weitere findet sich in den FAQs auf der Seite. Besonders die Lektüre eines Blogs kann ich empfehlen. Hier erfährt man einige grundlegende Verkaufs-Tipps - hier entlang.
 
Also, jetzt sofort selbst austesten, oder abwarten, bis ich mein erstes Fazit über Verdienstmöglichkeit, Handling und sonstige Auffälligkeiten hier auf jfhp.de abliefere. Bis demnächst. 
 
 



Neuen Kommentar schreiben