Aprilwetter, kein Scherz




Ganz Vorneweg: Ich möcht mich ja nicht beklagen, denn das Frühlingswetter meint es derzeit echt gut mit uns, spendiert reichlich Sonnenstunden. Was die erste April-Monatshälfte angeht, sah es nicht ganz so frühlingshaft aus. Das Aprilwetter machte seinem Namen alle Ehre und hielt einige Hammerszenarien für Hobbyfotografen bereit. 
 
Leuchtende Monsterwolken, Graupelgewitter und Sonnenaufgänge inklusive Endzeitstimmung. Kurz gesagt, es gab reichlich Futter für meine alte EOS 350d. Einige der Schnappschüsse gibts hier in der Galerie zu bewundern.

 
Die Schwierigkeit bei allen Bildern war, die enormen Helligkeitsunterschiede zu digitalisieren. Zudem traten die einzelnen Wettersituationen meist sehr spontan auf, sodass wenig Zeit blieb, die Kamera optimal einzustellen.
 
        



Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.